Lesetipp des Monats Februar – Bilderbuch

Poppy Bishop ; Alison Edgson: Gemeinsam Lesen macht Spaß. Aus dem Englischen von Christina Pfeiffer.

Tigerstern (mehr Infos gibt es auf der Facebook-Seite des 360 Grad Verlags: https://de-de.facebook.com/360GradVerlag/), Schriesheim 2017.

Die Freunde Maus, Igel, Fuchs und Hase wohnen zusammen, lieben Geschichten über alles und lesen jeden Abend in ihrem Lieblingsbuch (das dementsprechend mitgenommen aussieht). Leider ist ihr Lieblingsbuch aber gleichzeitig ihr einziges Buch. Mal eine neue Geschichte wäre wirklich toll, doch dafür müsste ein neues Buch her – wie um alles in der Welt sollen sie das denn bekommen? Und woher kommen Bücher überhaupt? „Bücher“, glaubt der Hase, „fallen vom Himmel wie Sternschnuppen.“ Prima, dann sollte ja irgendwo in der Welt etwas zum Lesen herumliegen und nur darauf warten, gefunden zu werden. Also machen sich die Freunde eines Morgens auf die Suche, und tatsächlich: mitten im Gebüsch finden sie ein Drachenbuch. Doch nachdem sie es begeistert durchgelesen haben und sich einig sind, dass dies auf jeden Fall ihre neue Lieblingsgeschichte ist, entdecken sie einen Eintrag ganz vorne im Buch, der ihnen zuvor entgangen war: „Finger weg!“ – das Buch gehört schon jemand anderem, nämlich dem Bären. Enttäuscht bringen sie das Buch zu seiner Adresse, aber der Bär ist nicht zu Hause, und einen Briefkasten, in den das Buch hineinpassen könnte, finden sie auch nicht. Allerdings passt das Buch durchs offene Fenster und die Freunde gleich mit. Im Haus des Bären gehen ihnen die Augen über – so viele Bücher! Prompt können sie ihre Lesebegeisterung nicht länger im Zaum halten und mampfen gleichzeitig ihren Proviant. Das gibt natürlich gewaltigen Ärger, als der Bär zurückkommt – einzubrechen und fremde Bücher mit Marmeladenfingern anzutatschen geht ja wohl gar nicht!!! Doch dass die Freunde nur ein einziges Buch haben findet der Bär dann auch nicht in Ordnung… also dürfen sie weiterlesen – vorausgesetzt, sie waschen sich vorher die Pfoten. Und der Bär stellt fest, dass gemeinsam Lesen viel mehr Spaß macht als alleine.

Freundlich gezeichnetes Bilderbuch mit vielen herzigen Details für Bücherliebhaber – unter anderem, dass eine der wichtigsten Regeln, die der Bär für seine neu gegründete Bibliothek aufstellt, „Marmeladenbrote bleiben draußen!“ lautet. Damit auch alle noch ganz lange etwas von seinen vielen tollen Büchern haben.

Klare Empfehlung für dieses Bilderbuch: Lesen! Am besten natürlich gemeinsam.

Andrea Sondermann

 

Advertisements

Lesetipp des Monats April – Bilderbuch

Oliver Jeffers, Sam Winston: Wo die Geschichten wohnen. Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit.

Mixtvision (https://mixtvision.de/), München 2016.

„Wo die Geschichten wohnen“ von Oliver Jeffers und Sam Winston

Der neueste Streich von Oliver Jeffers, dem wir unter anderem auch die hinreißende Freundschafts-Geschichte „Pinguin gefunden“ verdanken, macht mit dem verschlossenen Buch auf dem Cover schon auf den ersten Blick alle Leseratten neugierig. Gemeinsam mit Sam Winston entführt Jeffers sein Publikum in ein Reich aus Wörtermeeren, Märchenbergen, Zauberwäldern und verwunschenen Schlössern, die allesamt aus Büchern und Geschichten bestehen. Ein fantasiebegabtes Mädchen sucht darin einen Reisegefährten und findet einen Jungen, der nach anfänglicher Skepsis mit ihr im Kaninchenloch aus „Alice im Wunderland“ verschwindet. Gemeinsam erleben sie nun die wunderbarsten Abenteuer und bauen sich eine Welt aus Geschichten, in der jeder willkommen ist. Und die allerletzte Seite verrät dann auch, mit welchem Schlüssel sich die (Buch-)Tür dorthin öffnen lässt.

Eine zauberhafte Liebeserklärung an das Lesen – und an alle Bücher, die kleine Skeptiker das Lesen lieben gelehrt haben.

Andrea Sondermann

Medienrückgabebox

Wer von Zeit zu Zeit den Seiteneingang der Bibliothek benutzt, hat sie schon entdeckt: Unsere Medienrückgabebox ist mittlerweile seit einigen Monaten im Einsatz und immer dann geöffnet, wenn die Stadtbibliothek geschlossen ist.

So können ausgeliehene Medien auch außerhalb unserer Öffnungszeiten abgegeben werden:

medienboxDie linke, kleinere Schublade ist für „elektronische Medien“ (damit sind z.B. Filme und Hörbücher gemeint). Bücher kommen mit dem Buchrücken nach hinten in die rechte, größere Schublade. Achtung: für Brettspiele ist die Medienrückgabebox nicht geeignet!

Bitte die Medien immer einzeln in die jeweilige Schublade legen und diese zuschieben. Dabei „fallen“ Bücher und Co. dann ins Innere der gut gepolsterten Box, ohne Schaden zu nehmen. Nach der Rückgabe aller Medien die Schubladen bitte noch einmal kontrollieren, ob nichts liegengeblieben ist.

Auch über Weihnachten steht die Medienrückgabebox zur Verfügung und wird von uns regelmäßig geleert; zu Silvester und Neujahr ist sie allerdings aus Sicherheitsgründen geschlossen.

FerienLeseClub 2016

„Lesen verbindet“ auch in diesem Sommer:

FerienLeseClub vom 18.7. bis zum 10.9. in der Stadtbibliothek Husum

 FLC-Logo-Bild_quer

Vor den Sommerferien bekamen in Husum wieder alle 5. Klassen Besuch aus der Bibliothek: Mit FLC-Tasche, Büchern und Infomaterial stellte Bibliothekarin Susanne Luther-Feddersen den FerienLeseClub vor, der in der Stadtbibliothek Husum bereits zum 8. Mal angeboten wird.

"WARP", Band 1 (Loewe-Verlag)

„WARP“, Band 1 (Loewe-Verlag)

Wie immer gibt es in der Stadtbibliothek eine spezielle Auswahl an Ferienlektüre, die für Clubmitglieder reserviert ist. Über freches Herzklopfen mit „Hip-Hop, Hund und Herzgehüpfe“ von Karen-Susan Fessel, Comicroman-Spannung in der Reihe „Pax“ von Asa Larsson und Ingela Korsell und Zeitreise-Action bei „WARP“ von Eoin Colfer bis hin zu den „100% Abenteuer“-Sachbüchern von Ravensburger ist für jeden Lesegeschmack etwas zu finden.

Alle FLC-Mitglieder erhalten ein Leselogbuch, in dem sie bis zum 10. September für ihre gelesenen Bücher Stempel sammeln und über ihre Lieblingsbücher abstimmen können. (Wer jetzt genauer wissen möchte, wie der FerienLeseClub funktioniert, klickt einfach mal hier!)

"100% Abenteuer: Ozeane" (Ravensburger)

„100% Abenteuer: Ozeane“ (Ravensburger)

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, die nach den Ferien mindestens in die 5. Klasse kommen. Anmeldung und Teilnahme sind kostenlos und ab dem 18. Juli in der Stadtbibliothek Husum möglich.

Bei der FLC-Abschlussveranstaltung am 16. September im Kino Center Husum gibt es für alle Stempel-Jäger und –Sammler Urkunden (Bronze für 1-2 Stempel, Silber für 3-6 Stempel und Gold ab 7 gelesenen Büchern) und Preise, die man so nicht im Laden kaufen kann. Auch das Geheimnis um die beliebtesten FLC-Bücher wird dort gelüftet.

 

Logo_Stiftung_Husumer_Volksbank-freigestellt

Unterstützt wird dieses Ferienangebot vor Ort von der Stiftung Husumer Volksbank.

Und der Förderverein der Stadtbibliothek sorgt auch in diesem Jahr dafür, dass mit Schülerjobs der Ansturm an der Stempel-Station bewältigt werden kann.

Der FerienLeseClub ist das größte landesweite Leseförderungs-Projekt im Sommer. Mehr Infos dazu gibt es unter www.ferienleseclub.de

FerienLeseClub 2016 – So geht’s

Am Montag startet der FerienLeseClub (FLC) 2016!

Für alle, die noch nicht wissen, wie der FLC eigentlich genau funktioniert, kommen hier die „Spielregeln“ ganz ausführlich mit allen wichtigen Terminen.

Die allerwichtigste Frage vorneweg: Wer darf überhaupt mitmachen?? Antwort: Alle Schülerinnen und Schüler, die nach den Ferien mindestens in die 5. Klasse kommen. Das hier ist für euch:

So machst du mit beim FerienLeseClub

in der Stadtbibliothek Husum

FLC-Logo-Bild_quer

Der FerienLeseClub 2016 startet am 18. Juli. Ab dann und während der Sommerferien kannst du dich anmelden und teilnehmen.

Für den FLC bekommst du eine Club-Lesenummer, die auf deinem Leselogbuch steht. Bringe deshalb dein Logbuch beim Ausleihen und Abgeben von FLC-Büchern immer mit!

Als FLC-Mitglied kannst du:

– bis zu 3 Bücher gleichzeitig aus dem Clubregal auswählen und an der „Verbuchung“ ausleihen

– deine FLC-Bücher 3 Wochen lang behalten (oder eher abgeben)

– deine gelesenen FLC-Bücher im Logbuch eintragen, -> ihnen in der Spalte „Kommentar“ Schulnoten von 1 bis 6 geben -> und so bei der Wahl der beliebtesten FLC-Bücher (FLC – Top 10) mitmachen

Achtung: Die Teilnahme am FLC ist kostenlos, aber wenn du Bücher verspätet abgibst, wird die übliche Versäumnisgebühr fällig.

 

Außerdem kannst du:

– an der „Information“ FLC-Bücher kostenlos vorbestellen

– deine ausgeliehenen FLC-Bücher 1mal verlängern, wenn sie nicht für ein anderes Clubmitglied vorbestellt sind

– mehr Bücher lesen, als ins Logbuch passen, denn an der „Information“ gibt’s Zettel zum Nachlegen

– mit deinen gelesenen FLC-Büchern Stempel im Logbuch sammeln -> und nach den Sommerferien eine Urkunde in Bronze (für 1 – 2 Stempel), Silber (3 – 6 Stempel) oder Gold (ab 7 gelesenen Büchern) bekommen

 

Stempel sammeln – so geht’s:

– FLC-Buch lesen

– bei der Rückgabe Fragen zum Inhalt beantworten

– oder erzählen, wovon das Buch handelt

-> und mit Stempel im Logbuch bestätigen lassen

Achtung, der Beginn der Buchabfrage ist erst eine Woche nach FLC-Start, also am 25. Juli. Stempel gibt es daher auch erst ab dann!

 

Der FerienLeseClub endet am 10. September. Das heißt:

– bis spätestens zum 10.9. musst du dein Logbuch in der Bibliothek abgeben -> für die Urkunde und -> für die Wahl der FLC – Top 10 – Bücher

– ab dem 10.9. kannst du mit deiner FLC-Lesenummer nichts mehr ausleihen oder verlängern

– ab dem 10.9. wandern alle FLC-Bücher wieder in ihre gewohnten Bibliotheksregale zurück

nach dem 10.9. gibt es keine Stempel mehr!

Deine Urkunde bekommst du bei der FLC-Abschlussveranstaltung am 16.9. im Kino Center Husum: Um 16.00 Uhr startet die Veranstaltung im Kinosaal. Urkunden, Preise und Eintrittsgutscheine gibt es ab 15.00 Uhr vor der Kinokasse.

 

Kannst du mit der FLC-Urkunde auch in der Schule punkten?

Das entscheiden deine Schule und dein(e) Deutschlehrer(in). Trau dich und frage dort nach!

Einfach Lesen!

Neu in der Stadtbibliothek: Das Buchpaket „Einfach Lesen! Lesen öffnet Türen“, mit dem das Goethe-Institut das Angebot an Kinderliteratur in arabischer Sprache bei uns und in vielen anderen Bibliotheken in Deutschland unterstützt.

EinfachLesenDieses Buchpaket, bestehend aus arabischen Übersetzungen von deutschsprachigen Kinderbüchern, konnte dank der freundlichen Unterstützung der Japan Art Association und weiterer finanzieller Zuwendungen ermöglicht werden. Es enthält Bilderbücher und erzählende Kinder- und Jugendliteratur sowie Kinder- und Jugendsachbücher: zum Beispiel mehrere Abenteuer von „Lena und Paul“ von Anja Rieger, „Die Weltreise einer Fleeceweste“ von Wolfgang Korn und Cornelia Funkes „Herr der Diebe“ auf Arabisch. Wer sie alle finden möchte, gibt in unserem Medienkatalog im „Schlagwort“-Suchfeld Buchpaket „Einfach Lesen!“ ein.

Dank dieser Spende hat sich unser Bestand an Literatur in arabischer Sprache um 21 Titel erhöht, die ab sofort einzeln oder im Paket ausleihbar sind. Ein herzliches Dankeschön an das Goethe-Institut und an alle Unterstützer der Aktion!

Lesefreudigste Klasse Schleswig-Holsteins

Die Klasse 6D der Gemeinschaftsschule Husum Nord belegt den 1. Platz beim landesweiten FLC-Lesewettbewerb!

FLC-Logo-Bild_querDie Freude war riesengroß, als die Klasse 6D vor zwei Wochen mehrere Buchpakete des Arena-Verlags in Empfang nehmen konnte – der verdiente Lohn für fleißiges Lesen im letztjährigen FerienLeseClub!

Der FLC ist Schleswig-Holsteins größtes Leseförderungsprojekt und wird jedes Jahr auch in der Stadtbibliothek Husum angeboten. Hierbei leihen Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 aus einer großen Buchauswahl während der Sommerferien Bücher aus. Bei der Rückgabe wird anhand eines Fragenkatalogs überprüft, ob das Buch tatsächlich gelesen wurde und anschließend in ihr persönliches Leselogbuch eingetragen. Am Ende erhalten die FLC-Teilnehmer eine Urkunde entsprechend ihrer Leseleistung und auch Sachpreise. (Mehr zum FerienLeseClub steht unter www.ferienleseclub.de und natürlich hier im Blog – zum Beispiel die offizielle Ankündigung des FLC 2015 in der Stadtbibliothek.)

Frisch ausgepackt: Viel Lesestoff aus dem Arena-Verlag für die Klassenbibliothek der 6D!

Frisch ausgepackt: Viel Lesestoff aus dem Arena-Verlag für die Klassenbibliothek der 6D!

Auch die Klasse 6D der Gemeinschaftsschule Husum Nord nahm in den vergangenen Sommerferien am FerienLeseClub teil. Ihre Klassen- und Deutschlehrerin Victoria Müller war von ihrer Leseleistung so begeistert, dass sie sie kurzerhand beim FLC-Wettbewerb des Arena-Verlags anmeldete: Dort werden die Klassen prämiert, deren Schülerinnen und Schüler gemeinsam die meisten Bücher im FerienLeseClub gelesen haben. Als die Mitteilung eintraf, dass die 6D mit ihrer Leseleistung den 1. Platz erreicht hatte, durften die Schülerinnen und Schüler aus dem Programm des Arena-Verlags Bücher im Wert von 300 Euro aussuchen, um damit ihre Klassenbibliothek zu erweitern.

Andrea Sondermann aus der Stadtbibliothek Husum freut sich sehr darüber, dass eine Husumer Klasse den Wettbewerb gewonnen hat, und besuchte die Schülerinnen und Schüler beim Auspacken der Buchpakete, um ihnen zu gratulieren: „Die 6D ist nun ganz offiziell die lesefreudigste Klasse Schleswig-Holsteins“.