Keine Angst vor E-Books

Das digitale Angebot der Stadtbibliothek Husum wird gern genutzt – und am 29. Januar in zwei „Onleihe-Sprechstunden“ für interessierte „Onleihe-Anfänger“ neu vorgestellt

Die „Onleihe zwischen den Meeren“ wird, wie auch die Jahresstatistik 2017 wieder beweist, bereits von vielen Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek Husum gern in Anspruch genommen. Rund um die Uhr können digitale Bücher, Zeitungen, Zeitschriften und Hörbücher per Download oder Stream am PC oder mobil auf E-Book-Readern, Tablets oder Smartphones genutzt werden. Voraussetzung sind ein gültiger Bibliotheksausweis und Zugang zum Internet. Zum Verbund der „Onleihe zwischen den Meeren“ (http://www.onleihe.de/sh) gehören mittlerweile über 100 Bibliotheken in Schleswig-Holstein, die einen gemeinsamen, stetig wachsenden E-Medien-Bestand von derzeit rund 75000 Titeln anbieten.

Mittlerweile haben immer mehr Leserinnen und Leser Lust aufs „onleihen“ und extra dafür technisch aufgerüstet. Abhängig von dem Gerät, mit dem man die „Onleihe“ nutzen möchte, sind die Zugänge und Möglichkeiten aber sehr unterschiedlich. Hilfe dabei bieten die „Onleihe-Sprechstunden“ für Neueinsteiger am 29. Januar im Dachgeschoss der Stadtbibliothek Husum: um 15.00 Uhr für E-Book-Reader und um 16.30 Uhr für Android- und Apple-Geräte. Andrea Sondermann stellt dabei zur ersten Orientierung zunächst den allgemeinen Anlaufpunkt auf der „Onleihe zwischen den Meeren“-Homepage und die Hilfe-Seite (https://hilfe.onleihe.de/) im Internet vor, anschließend gibt es Beratung zur Onleihe-Nutzung mit den verschiedenen, von den Teilnehmern selbst mitgebrachten mobilen Geräten. Daher bittet die Stadtbibliothek um vorherige Anmeldung unter 04841/89186.

Advertisements

Keine Angst vor E-Books

Das digitale Angebot der Stadtbibliothek Husum wird gern genutzt – und am 20. Februar in der „Onleihe-Sprechstunde“ für interessierte „Onleihe-Anfänger“ neu vorgestellt.

blauDie „Onleihe zwischen den Meeren“ ist, wie die Jahresstatistik 2016 beweist, für über 500 Kunden der Stadtbibliothek ein ganz normaler Teil ihres Alltags, die sowohl E-Books als auch Bücher zum „Anfassen“ ausleihen. Rund um die Uhr können digitale Bücher, Zeitungen, Zeitschriften und Hörbücher per Download oder Stream am PC oder mobil auf E-Book-Readern, Tablets oder Smartphones genutzt werden. Voraussetzung sind ein gültiger Bibliotheksausweis und Zugang zum Internet. Zum Verbund der „Onleihe zwischen den Meeren“ (http://www.onleihe.de/sh) gehören mittlerweile über 100 Bibliotheken in Schleswig-Holstein, die einen gemeinsamen, stetig wachsenden E-Medien-Bestand von derzeit rund 64000 Titeln anbieten. Gestartet war dieses digitale Zusatzangebot im September 2011 mit nur 9 Bibliotheken – und die Stadtbibliothek Husum war von Anfang an mit dabei!

onleihe-sprechstundeMittlerweile haben immer mehr Leserinnen und Leser Lust aufs „onleihen“ und extra dafür technisch aufgerüstet. Abhängig von dem Gerät, mit dem man die „Onleihe“ nutzen möchte, sind die Zugänge und Möglichkeiten aber sehr unterschiedlich. Hilfe dabei bietet die „Onleihe-Sprechstunde“ für Neueinsteiger am 20. Februar von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Dachgeschoss der Stadtbibliothek Husum: Andrea Sondermann stellt zur ersten Orientierung den allgemeinen Anlaufpunkt auf der „Onleihe zwischen den Meeren“-Homepage und die Hilfe-Seite im Internet vor, anschließend gibt es Beratung zur Onleihe-Nutzung mit verschiedenen, von den Teilnehmern selbst mitgebrachten mobilen Geräten. Daher bittet die Stadtbibliothek um vorherige Anmeldung unter 04841/89186.

Eine Sprechstunde „Onleihe für Fortgeschrittene“ wird bei Nachfrage zu einem späteren Zeitpunkt angeboten werden.