Deutsch als Fremdsprache und die Medienbox „Willkommen in Schleswig-Holstein“

Regelmäßigen Bibliotheksbesuchern ist es vielleicht schon aufgefallen: Wir haben wieder einmal umgeräumt!

Zu entdecken gibt es diesmal den erweiterten und übersichtlicheren Standort „Deutsch als Fremdsprache“ bei der Sachgruppe „Sprache“. Die Bücher für Deutschlernende haben ab sofort mehrere Regalböden für sich allein. Die Deutsch-Lektüren in einfacher Sprache und die Alphabetisierungs-Medienbox „Lesen macht Leben leichter“ schließen direkt daran an.

Dieser Wechsel soll auch helfen, der steigenden Nachfrage nach Büchern für Flüchtlinge gerecht zu werden.

Banner_Willkommen-in-SH-2_360pxFür Menschen, die erst seit kurzem im Land sind, haben die Büchereizentrale Schleswig-Holstein und der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. die Medienbox „Willkommen in Schleswig-Holstein“ entwickelt. Die darin enthaltenen Bücher und Spiele sollen der ersten Orientierung in der neuen Umgebung und in der deutschen Sprache dienen. Unsere „Willkommensbox“ haben wir als Dauerleihgabe der Volkshochschule Husum zur Verfügung gestellt. In der VHS wird sie von Kursleitenden genutzt, die Deutsch als Fremdsprache vermitteln.

Von den meisten in der „Willkommensbox“ enthaltenen Medien hat die Stadtbibliothek Husum zusätzlich Mehrfachexemplare angeschafft, die ganz regulär ausleihbar sind. Um sie zu finden, geben Sie in unserem Medienkatalog im „Stichwort“-Suchfeld einfach Willkommen in Schleswig-Holstein ein. Und wenn Sie eine neue Suche starten und im „Schlagwort“-Suchfeld Bücherkiste „Flüchtlinge“ eingeben, finden Sie auch viele interessante Medien, die wir darüber hinaus noch im Angebot haben.

Advertisements

Lesen macht Leben leichter

Alpha_KeyVisual_rgb_300dpiDer Flyer zur landesweiten Alphabetisierungskampagne „Lesen macht Leben leichter“ macht es deutlich: „In Deutschland leben 7,5 Millionen deutschsprachige Frauen und Männer, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben. Das heißt: Ungefähr jeder zehnte Erwachsene hat nicht richtig lesen und schreiben gelernt oder es wieder verlernt. In Schleswig-Holstein sind es rund 250.000 Menschen. (…) Glücklicherweise kann man dieses Problem auch noch im Erwachsenenalter lösen. Es ist nie zu spät, lesen und schreiben zu lernen.“

Es gibt eine Reihe von Hilfsangeboten für Betroffene, zum Beispiel Kurse in kleinen Gruppen an den Volkshochschulen und eine Auswahl an Büchern in leichter Sprache in den Bibliotheken. Unterstützt von den Sparkassen im Land und unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Torsten Albig, ist die Kampagne „Lesen macht Leben leichter“ der Volkshochschulen und der Bibliotheken Schleswig-Holsteins im Februar 2015 gestartet. Auch in Husum nehmen die Stadtbibliothek und die Volkshochschule an diesem Projekt teil.

Die Husumer Nachrichten schrieben dazu am 09.03.2015: „Ziel des Projektes ist es, die Lesefähigkeit von Erwachsenen zu fördern und gleichzeitig das Bewusstsein und Verständnis für die Situation funktionaler Analphabeten zu wecken.“

In diesem Rahmen wurde der bisherige Bestand der Stadtbibliothek an Büchern in einfacher Sprache durch eine Alphabetisierungs-Medienbox ergänzt. Diese Medienbox enthält Bücher und Materialien in leichter Sprache, die ab sofort ausleihbar sind.

Mehr zur Alphabetisierungskampagne unter www.lesen-macht-leben-leichter.de; dort gibt es übrigens auch Filme zu den Themen „Volkshochschulkurse“, „Online-Lernportal“ und „Büchereiangebote“. Das „Bücherei“-Video wurde bei uns in der Stadtbibliothek gedreht – klicken Sie gerne mal rein!