Lesetipp des Monats Mai – Krimi

Lotte und Sören Hammer: Das weiße Grab.

Droemer, München 2013.

Der Strom vieler hervorragender Krimis aus Skandinavien reißt zum Glück nicht ab! Nach „Schweinehunde“ ist „Das weiße Grab“ der zweite Fall rund um das Team von Kommissar Konrad Simonsen, den das dänische Geschwisterpaar Lotte und Sören Hammer hier vorlegt. Auch bei diesem zweiten Kriminalroman gelingt es den Autoren, ein spannendes und brisantes Thema anzupacken:

"Das weiße Grab" von Lotte & Sören Hammer

„Das weiße Grab“ von Lotte & Sören Hammer

In Grönland wird unweit einer früheren amerikanischen Militärbasis eine Frauenleiche gefunden, die schon lange Jahre im Eis liegt. Das Ermittlerteam erkennt, dass noch weitere Frauen auf dieselbe Art ermordet wurden und geht von einem Serientäter aus. Die Beweislage gegenüber dem Verdächtigen gestaltet sich schwierig. Das Team um den gesundheitlich stark angeschlagenen Kommissar Simonsen ermittelt detailliert in viele Richtungen und muss so manche Rückschläge hinnehmen. Spannend und besonders hervorzuheben sind die gelungenen Charakterisierungen der unterschiedlichen Persönlichkeiten in der Polizeitruppe sowie des Täters. Die ehrgeizige Kollegin Pauline Berg ermittelt auf eigene Faust und gerät dadurch in große Gefahr. Die Zeit läuft gegen sie …

Für Krimifans ein echter „Pageturner“ – man darf auf weitere Fälle des Kopenhagener Teams hoffen!

Susanne Luther-Feddersen

Advertisements